Start Destinations Touristische Highlights im Reiseland Niedersachsen

Touristische Highlights im Reiseland Niedersachsen

22

Das Reiseland Niedersachsen präsentiert sich im Jahr 2024 dank zahlreicher neuer Attraktionen besonders abwechslungsreich und vielfältig. Spektakuläre Erlebniswelten, runde Jubiläen, ausgelassene Festivals sowie zahlreiche Hotel-Neueröffnungen quer durchs Land garantieren unterhaltsame Erlebnisse für jeden Geschmack.

ErlebnisKontor Bad Harzburg
Im Frühsommer entsteht am Fuße des Burgbergs das 1800 Quadratmeter große ErlebnisKontor. Die Fassade besteht aus bis zu sechs Meter langen Lärchenholz-Kanthölzern und soll an die ehemalige Harzburg erinnern. Drin erleben Besucher eine multimediale Show, die die Geschichte der Burg erzählt zu der Zeit, als König Heinrich IV. dort von aufständischen Sachsen belagert wurde und der Sage nach durch einen geheimnisvollen Stollen im Burgbrunnen fliehen konnte. Die Besucher tauchen darin in diese Geschichte hinein, werden beim sogenannten Darkride in die Mehr-D-Animation mitgenommen und erleben die Flucht aktiv über Bewegungen, Wind, Feuer, Wasser. Am Ende gelangen sie in das Herzstück der Anlage, das Kino. Dort sind die Sessel auf einer Motion Plattform befestigt und passen sich den Bewegungen der Leinwand an, so dass die Besucher während des animierten Films in unterschiedliche historische Kulissen geschwenkt werden. Dabei begegnen sie Königen und sprechenden Tieren, die in die Geschichte einführen.

Sensoria – Haus der Düfte und Aromen
Im Verlauf des Jahres eröffnet die Erlebniswelt Sensoria – Haus der Düfte und Aromen in Holzminden. Die Stadt gilt seit dem Patent des Vanillins im Jahre 1874 als internationales Zentrum der Riech- und Geschmackstoffindustrie. Das interaktive Ausstellungshaus zum Thema Düfte und Aromen entsteht zwischen Weser und historischer Altstadt auf insgesamt 850 Quadratmetern Nutzfläche – inklusive Dauerausstellung, einem Veranstaltungsraum mit Duftorgel und einem duftenden Dachgarten. Die Ausstellung beinhaltet sieben Themenbereiche, die sich der alltäglichen Begegnung mit Aromen und Düften widmen, beispielsweise morgens im Bad.

Space Magic Aurich
Ende des Jahres eröffnet im Obergeschoss des Einkaufcenters Caro in Aurich ein Weltraum Themenpark. Die Multi-Entertainment-Erlebniswelt für die ganze Familie erstreckt sich über drei Ebenen auf insgesamt 4800 Quadratmetern Fläche und beherbergt zwölf Attraktionen und ein Restaurant. Dabei steht die Verknüpfung von digitalen und analogen Angeboten im Zentrum. Im Restaurant genießen Gäste einen perfekten Ausblick auf den Weltraum und schauen den an den „Fenstern“ vorbeischwebenden Astronauten bei der Errichtung einer Raumstation zu. Zu den weiteren Attraktionen unter einem Dach zählen Niedersachsens größter zusammenhängender Kletter- und Trampolinpark sowie Niedersachsens einziger Ninja Tag Parcour, der größte Indoor Freizeitpark für jedes Alter sowie die einzige Pixel Game Arena im Nordwesten der Republik, die erste Valo Augmented Spielfläche im Norden Deutschlands, die erste Funwall Kletterhalle sowie in Norddeutschland einmalige Kinder Escape Räume. Auch das Thema Nachhaltigkeit spielt eine Rolle: Neben einer Solaranlage ist energiesparende Beleuchtung vorgesehen, alle eingesetzten Produkte sollen weitestgehend lokal produziert und umweltfreundlich sein.

50 Jahre Serengeti-Park
Seit 1974 gibt es ein Stück Afrika in der Lüneburger Heide. Auf 220 Hektar setzt die Familie Sepe seitdem ein innovatives Tierparkkonzept um, mit dem Ziel, das Naturbewusstsein der Gäste durch die Nähe zu den artgerecht gehaltenen, in weitläufigen Gehegen fast frei lebenden Tieren, zu stärken. Daneben spielen auch Zucht und Arterhalt vieler vom Aussterben bedrohter Tierarten eine zentrale Rolle. Allein in der Herde der Breitmaulnashörner wurden seit Parkgründung über 50 Jungtiere geboren und vereinzelt erfolgreich ausgewildert. Neben den 1500 exotischen Tieren zählen Europas größter Safari-Jeep-Parcours, eine Dschungel-Safari-Tour, die Aqua-Safari mit Airboats und „Black-Mamba“-Jetboats zu den größten Attraktionen. Insgesamt über 40 Fahrgeschäfte und diverse Shows zeichnen den Freizeitpark aus und machen den Serengeti-Park europaweit einzigartig.

50 Jahre Naturpark Steinhuder Meer
Im Oktober 1974 gegründet, befindet sich der Naturpark Steinhuder Meer rund 30 Kilometer nordwestlich der Landeshauptstadt Hannover und beherbergt ein einzigartiges Naturparadies: ausgedehnte Moorflächen, schwimmende Wiesen, eiszeitliche Moränenlandschaften, Binnendünen, Berge und Niedersachsens größten Binnensee – das Steinhuder Meer. Der Naturpark ist Lebensraum für eine vielfältige Tier- und Pflanzenwelt: Auf Aussichtsplattformen und Erlebnispfaden lassen sich Seeadler, Laubfrosch und Torfmoos beobachten. Eingebettet zwischen Wiesen und Feldern liegen Ortschaften mit bewegter Geschichte. Auf traditionellen Märkten, bei Festen und anhand von regionalen Produkten lässt sich diese entdecken und genießen.

Neue Dauerausstellung „Es ist angerichtet! Eine kulinarische Reise durch die Zeit“ im Roemer- und Pelizaeus-Museum Hildesheim
Die Nahrungsaufnahme formt die Menschen mehr, als ihnen bewusst ist. Aus diesem Grund steht in der neuen Dauerausstellung das Essen in großer Runde im Mittelpunkt. Die Ausstellung zeigt Rituale, Geräte, Gespräche und viele andere Perspektiven auf die Tafelkultur. Vor allem beschäftigt sie sich aber mit den Geschehnissen vor dem Essen: Ein Modul beschäftigt sich z.B. mit dem Gast, ein anderes mit Geschirr, das nächste mit dem Feuer, eines mit dem Ritual und eines mit dem Handel. Daneben ist die Ausstellung ein Aufschrei des Museums. Im Oktober 2023 wurden drei wertvolle Objekte gestohlen. Diese neue Dauerausstellung konnte nur mit großen Einschränkungen realisiert werden: mit einer drastischen Reduzierung der Objekte. Deswegen zeigt sie auch, wie in Zeiten von Auftragstätern Ausstellungen neu gedacht werden müssen.

Mobilitätsjahr Einbeck
Unter dem Motto „Einbeck bewegt“ feiert die Stadt das 10-jährige Bestehen des PS.Speichers mit zahlreichen Veranstaltungen und einem Jahr der Mobilität. Den Grundstein zum Thema Fortbewegung legte August Stukenbrok, der seine seit 1888 in Einbeck produzierten Fahrräder per Versandhandel vertrieb. Spezielle Themenführungen widmen sich diesem Stück der Stadtgeschichte und im Stadtmuseum können einige besondere Fahrräder Probe gefahren werden. Mobile Klavierkonzerte, diverse Sommerfeste, eine Street-Art-Meile sowie weitere Events runden das Themenjahr ab. Die örtliche Tourist-Information bietet zudem passende Reisearrangements an.
Quelle: TourismusMarketing Niedersachsen GmbH / Bild: Pixabay

Anzeige: Was muss man in Köln gesehen haben?