Start Destinations Reisen nach Kalimantan

Reisen nach Kalimantan

2

Fischer DMC World stellt eine weitere außergewöhniche Reise vor. Es geht nach Indonesien, genauer gesagt nach Kalimantan.
Der Name Kalimantan, der indonesische Teil von Borneo, weckt schon einen Hauch von Abenteuer… Sie müssen Geduld und Mut mitbringen, um inmitten der unberührten Natur die gehüteten Geheimnisse des uralten Volkes der Insel zu entdecken. Aber die Reise lohnt sich! Die traditionsreichen ehemaligen Kopfjäger der Dayak, die vom Aussterben bedrohten Orang-Utans und die Nasiks teilen sich einen dichten äquatorialen Regenwald, einen Dschungel, der von Flüssen durchzogen und von traditionellen Holzhäusern, den sogenannten Longhouses, gesäumt wird.

Eine Reise nach Kalimantan führt Sie in das Herz einer großzügigen Natur. Die wilden und abwechslungsreichen Umgebungen der Primärwälder bieten Ihnen die Möglichkeit, eine Vielzahl von Tierarten zu beobachten.

Die beste Art, Kalimantan zu bereisen, ist eine Fahrt mit einem Schiff. Die Boote bringen Sie zu den Nationalparks und den auf Stelzen gebauten Dörfern. Wenn Sie auf der Suche nach hochwertigen Booten sind, sollten Sie die Zentralprovinz von Palangkaraya aus erkunden. Wenn Sie sich mit einfachem Komfort zufrieden geben können, sind die Boote auf dem östlich gelegenen Mahakam-Fluss genau das Richtige für Sie.

Kurz vor der Pandemie im November 2019 beuchten wir den Nationalpark Tanjung Puting.

Tanjun Puting ist ein Nationalpark im Süden von Borneo. Das 355.000 Hektar große Schutzgebiet besteht hauptsächlich aus Regenwald, durch den sich mehrere schiffbare Flüsse schlängeln. Der üppige Dschungel und seine Bewohner, die Orang-Utans, lassen sich übrigens am besten auf einer Bootsfahrt entdecken.

Geschichte
Die Geschichte des Tanjung-Puting-Nationalparks begann 1971 , als zwei junge Primatenforscher, Dr. Biruté Mary Galdikas und Dr. Rod Brindamour, die Tanjung-Puting-Region entdeckten und beschlossen, dort ein Forschungszentrum zu gründen, das nach ihrem Ausbilder, dem Paläontologen Louis Leakey, „Camp Leakey“ genannt wurde.

Die Primatenforscherin Dr. Biruté Mary Galdikas machte wichtige Entdeckungen über Orang-Utans, die es uns heute ermöglichen, ihr Verhalten besser zu verstehen und sie so besser zu schützen.

Das Zentrum hat nicht nur die Aufgabe, diese Primaten aus nächster Nähe zu studieren, sondern wurde auch mit dem Ziel gegründet, ihre Lebensqualität zu verbessern und sie gleichzeitig zu schützen. Dies ist den Forschern gelungen, denn in Tanjung Puting leben heute etwa 6000 Orang-Utans, die größte frei lebende Orang-Utan-Population der Welt.

Um ihre Forschung zu finanzieren und die riesige Ressource des Tanjung-Puting-Waldes zu erhalten, beschloss Dr. Galdikas, den Wald zu einer kostenpflichtigen Touristenattraktion zu machen, die von Jahr zu Jahr bekannter wurde. Die Einnahmen aus dem Tourismus tragen maßgeblich zum Fortschritt der Forschung und zum Erhalt des Parks bei.

Im Jahr 1977 wurde der Park als UNESCO-Biosphärenreservat anerkannt und 1982 zum Nationalpark erklärt.

Der Besuch des Tanjung Puting Nationalparks
Der Tanjung-Puting-Nationalpark beherbergt eine unglaublich reiche Tierwelt, deren unbestrittene Stars die Orang-Utans sind. Er ist einer der wenigen Orte auf der Welt, wenn nicht sogar der einzige, an dem man so viele Exemplare an einem Ort versammelt sehen kann. Um sie aus nächster Nähe zu beobachten, gibt es im Park drei Aussichtspunkte, nämlich Batas Waktu, Pondok Tanguil und Camp Leakey.

Neben den Orang-Utans beherbergt das Reservat etwa 4000 Menschenaffen, von denen etwa 140 Teil des Rehabilitationsprogramms sind. Tanjung Puting dient außerdem als Rückzugsgebiet für über 220 Vogelarten. Darüber hinaus ist eine nächtliche Trekkingtour durch den Dschungel eine ganz neue Erfahrung, bei der man eine ganze Reihe nachtaktiver Tierarten bewundern kann.

Der Park verfügt über ein Rehabilitationszentrum, in dem Waisenkinder und Affen, die in Gefangenschaft gelebt haben, wieder lernen, in der Wildnis zu leben. Einige Plattformen bieten die Möglichkeit, an der täglichen Fütterung dieser Überlebenden teilzunehmen.

Unsere Bootsfahrt nach Tanjung Puting
Um Orang-Utans zu beobachten, werden Kreuzfahrten von Kumai zum Camp Leakey organisiert. Nur ein winziger Teil des Parks ist für Besucher zugänglich, der Rest ist Rangern, Forschern und Reportern vorbehalten.

An Bord eines Klotok , eines der typischen Boote der Region, überqueren Sie den Kumai-Fluss, bevor Sie den Sekonyer-Fluss und den Sungai Kecel-Fluss bis zum Camp Leakey hinauffahren. Die Fahrten dauern 3-4 Tage und beinhalten einige Zwischenstopps, um den Dschungel zu erkunden und Orang-Utans und andere Wildtiere zu sehen.

Während der Kreuzfahrt und der Wanderungen durch den Dschungel können Sie eine Vielzahl von Säugetieren, Insekten und Vögeln beobachten: Rüsselaffen (die berühmten Affen mit der krummen Nase), Langschwanzmakaken, große bunte Vögel (der legendäre Hornbill, das Symbol der animistischen Dayak, Eisvögel), vielleicht Krokodile, Leoparden (der kleinste der Welt, aber nicht weniger bissig), Taranteln und Schlangen und so weiter.

Der Besuch des Tanjung-Puting-Nationalparks ist nichts für Leute, die an Bequemlichkeit gewöhnt sind. Es handelt sich um ein Abenteuer, das nicht ganz einfach ist. Zwischen der drückenden Hitze, den Moskitos, den langen Wanderungen usw. ist dieses Ziel nur etwas für Abenteurer, die bereit sind, ihr Hemd nass zu machen.

Wann ist die beste Zeit, um dorthin zu reisen?
Die beste Zeit, um den Tanjung-Puting-Nationalpark zu besuchen, ist in der Nebensaison zwischen November und Mai. In dieser Zeit sind die Preise angemessen und es gibt nur sehr wenige Menschen. So können Sie die Schönheit der Umgebung und das außergewöhnliche Kulturerbe in vollen Zügen genießen, ohne dass der Lärm von Booten und Menschenmassen Ihre Gemeinschaft mit der Natur stört.

Wie reist man nach Kalimantan?
Der Tanjung-Puting-Nationalpark liegt im Südwesten der Insel Borneo in der Provinz Südkalimantan in Indonesien. Er ist nur auf dem Wasserweg erreichbar, was seinen Charme noch unterstreicht.

Der erste Schritt auf dem Weg zu diesem Park führt zum Flughafen Pangkalan Bun, der täglich von Jakarta aus angeflogen wird. Anschließend fahren Sie weiter in die Kleinstadt Kumai, die etwa 30 Minuten von Pangkalan Bun entfernt liegt. Von dieser Stadt aus gehen Sie an Bord eines Klotoks, eines etwa sechs Meter langen Motorboots, und fahren den Sekonyer-Fluss und den Sungai Kecil-Fluss hinauf bis zum Camp Leakey.

Weitere Information erhalten Sie bei Fischer DMC World GmbH oder der Firma Laotai Shan in Indonesien.

Fischer DMC World GmbH
Fischer South America, Fischer South Africa, Fischer South East Asia
D 61206 Wöllstadt
Tel. +49 6034.905618
Fax +49 6034.905840
Email : info@fischerdmcworld.com
www.fischerdmcworld.com